Was ist Meditation?

Meditation ist eine wunderbare Sache.

Mit zunehmender Übung wird der Verstand ruhig und ausgeglichen, das Herz ist von heiterer Gelassenheit erfüllt. Unser Leben verändert sich bis ins Detail unter dem stillen Einfluss der inneren Stille. Selbst wenn du noch nie zuvor meditiert hast, probiere es einmal an einem ruhigen Fleck in Mutter Natur: auf einem sanften Hügel mit Blick ins Weite, am menschenleeren Ufer des Meeres, auf dem hohen Berggipfel, den du gerade erklommen hast, unter dem schützenden Blätterdach eines Baumes… Die Natur lehrt uns die Kunst der Stille und des inneren Rückzugs und erinnert uns zugleich mit ihrer Schönheit an unsere Suche nach Vollkommenheit.

Sitze einfach still und richte den Blick nach innen.

Verbinde deinen Atem mit dem Rhythmus der Natur, lausche auf die Klänge ringsum, lausche auf die Stille dahinter. Auf diese Weise stellst du die Verbindung zu deinem tieferen Selbst wieder her.
Wenn dein äußeres Leben auch dem wilden Spiel der Wellen auf der Meeresoberfläche gleicht, so ist doch die Meditation der tiefe Meeresgrund mit seiner unbewegten Stille. Tief in deiner Seele befindet sich ein weiter Ozean des Friedens, der nur darauf wartet, von dir entdeckt zu werden.

Wenn du regelmäßig meditierst,

wird es dir immer leichter fallen, dich mit der Kraft, Freude und Stille deiner Seele zu verbinden und all die Energie daraus zu schöpfen, die du für dein tägliches Leben brauchst.
Es gibt verschiedenerlei Gründe, sich mit Meditation beschäftigen zu wollen: der eine tut es aus reiner Neugier, der andere, um Stress abzubauen, der nächste wiederum aus einem echten Bedürfnis, sein eigenes Potential tiefer kennen zu lernen. Das ist am Anfang gar nicht so wichtig. Hauptsache, wir beginnen einmal und lassen uns auf die Erfahrungen ein.

Sobald sich erste positive Wirkungen zeigen,

kann dies für uns der Anlass sein, weiter zu gehen und tiefer einzutauchen. Was am Anfang einfach nur Entspannung war, wächst in ein Gefühl bleibenden Friedens hinein. Was sich als Wohlgefühl ankündigte, erblüht später zu einem dauerhaften Glücksgefühl, das unabhängig von äußeren Umständen ist.
Wo im Kopf anfangs wildes Chaos herrschte, hat nun klares Denken Einzug gehalten.

Ein großes Mysterium des Lebens ist,

dass wir nicht wissen, wer wir wirklich sind. Wir sehen uns als solch begrenzte Wesen an, die eingezwängt in körperliche Grenzen und mentale Unwissenheit ein unbefriedigtes Leben führen. Und doch sind wir in Wahrheit unbegrenzt, unendlich machtvoll und göttlich. Dieses Wissen wieder zu entdecken, unsere kühnsten Träume zu erfüllen und auf der Erde zu verwirklichen, dazu kamen wir in diese Welt. Darum meditieren wir, denn in der Meditation liegt der Schlüssel zu den geheimen Pforten unseres wahren Seins.

 

„Meditation vereinfacht unser äußeres Leben

und energetisiert unser inneres Leben.“

-Sri Chinmoy-

Meditation lernen

Wenn du mehr darüber lesen willst, welche positiven Wirkungen Meditation hat, was wissenschaftliche Studien darüber sagen und wie du am besten Meditation erlernen kannst, empfehlen wir dir, diese Webseite zu besuchen. Sie gibt dir einen klaren Einblick, wie du die richtige Meditationsweise für dich entdecken kannst und welche Schritte notwendig sind, um Meditieren zu lernen.